Politik

August 4, 2009

Ah, da kommt der kleine Hampelmann,
auch genannt Präsident des Landes.
Ah, der geht ja aber ganz schön ran!
Geziemt sich sowas seines Standes?

Hinter ihm kommen die Minister,
die gut genährt, rund und rosig sind.
Da! Der Eine! Da, wieder frisst er,
während draußen verhungert ein Kind.

Doch heut‘ vergnügt sich das Kabinett,
im Irrgarten hier in ihrem Zoo.
Alle spielen sie im Internet
– nur Einer wurde gesperrt ins Klo.

Aber nun zurück, kleine Kinder!
Die Mütter kommen, euch zu holen.
Morgen spielt ihr wieder die Schinder,
spielt Politik und schreit Parolen.

Werbeanzeigen

Das Kind und das Meer

Mai 26, 2009

Ein Kindlein einstmals baden ging,
tief – tiefer – ins Meer hinein,
sich dort in einem Seil verfing –
es sich nicht rührt – bewegt – das Bein!

Das Kind stetig nach Hilfe schreit,
jedoch – der Strand ist still und schweigt.
Es langsam verfällt der Starrheit
und nicht bemerkt wie das Meer steigt.

Erst als es ihm zum Halse reicht,
die Lethargie der Panik weicht,
doch schon ihm alles wird so leicht
– das Bewusstsein der Schwärze weicht.

Am Strande die Eltern laufen,
gestresst sich die Haare raufen.
Musst‘ ihr Kind etwa ersaufen?
– Ein Neues müssten sie kaufen.


Der Wandel zum Zensur- und Überwachungsstaat

August 14, 2008

Ein netter Artikel von medienjunkie2.0, ergänzt von truetigger, betreffend anonymer Internetbeleidigungen sowie Willkür und Zensur seitens der Betreiber und des Staates, auf den ich hier mal aufmerksam machen muss.

Mein Kommentar dazu:

Ich selber wurde schon oft in den verschiedensten Communities gelöscht. Gründe? Wurden mir nie genannt. In „privaten“ Communities spielen die Betreiber halt gerne mal Gott…
Bei StudiVZ dagegen wurde ich zwar mal gemahnt, das war’s aber auch. (Wo anders hätte man mich ohne Hinweise gelöscht).
Ich persönlich nehme diese Communities deshalb auch wirklich kaum noch ernst. In Foren diskutiere ich eh nicht mehr. Meine Meinung verbreite ich nur noch persönlich und im eigenen Rahmen. Da hätten wir wohl das geschilderte „Man-darf-nicht-alles-sagen“-Gefühl erreicht.
Und Deutschland wird nicht nur ein Zensurland, sondern auch ein Überwachungsstaat. Von Kameras an jeder Ecke über Spitzel-Viren und Befugnisse private PCs auszuspionieren bis hin zur ausufernden privaten Überwachung. Hier im Haus haben die Vermieter ohne den Mietern Bescheid zu geben überall Kameras installiert! Da bin ich doch sehr froh, dass ich in 11 Stunden hier ausziehe.
Und wenn ich einmal groß bin, vielleicht auch auswander. :/
(Das autoritätsgewohnte Deutschland war noch nie sonderlich „relaxt“)


Kapitalismus und andere Unannehmlichkeiten

Juli 17, 2008

Im Zuge allgemeinen Nostalgiewahnes hier mal ein alter Blogeintrag von mir, den ich vor fast 2 Jahren im kickblog getätigt habe (auch wenn ich mich nicht mehr daran erinnern kann), hier.

Na gut, in Wirklichkeit möchte ich eigentlich nur, dass auch Leute hier auftauchen, welche die Suchanfrage „sich richtig die pulsadern aufschneiden“ (Top-Suchstring im kickblog und bald vielleicht auch im Blogkomitee) zu mir geführt hat.

Als kleine Anmerkung sollte man manchen Leuten vielleicht vorher noch sagen, dass sie diesen alten Beitrag aus dem August des Jahres 2006 nicht zu wörtlich und ernst nehmen sollten.

Das Original, unverändert:

Kapitalismus und Co.

Nur mal kurz Gemecker: da wollte man mal sein Leben nehmen, wurde gegen seinen Willen von einem Krankenwagen mitgenommen und am Ende durfte man noch 10Euro zahlen.
Eine Rechnung für etwas, das man nicht wollte.
Wie die GEZ…

und noch was zum Thema Selbstmord (Quelle):

Pulsadern aufschneiden: an den Handgelenken; führt so gut wie nie
zum erfolg, meist bleiben schmerzende hässliche Narben zurück; hinterlässt eine
ziemliche Schweinerei. wird nur als “ Suizidgeste “ angesehen.

Medikamente: je nach Art und Dosis der Medikamente schwere
Organschäden ( Leber, Nieren, Gehirn…) Geistige Ausfall Erscheinungen;
Lähmungen

Reinigungsmittel: (Bleiche, Ätzmittel usw…) starke Krämpfe,
schwere Verätzungen des Magen Darmtraktes; möglich das man keine feste Nahrung
mehr zu sich nehmen kann.

Gifte: Arsenik, Zyankali, E605 ;qualvolles ersticken,
brech-durchfall, starke Krämpfe, Lähmungen, Organschäden

Natürliche Gifte (Atropa Belladona, Englische Eibe, Schierling,
Pilze): unsicher zu dosieren , qualvolles ersticken, brech-Durchfall, starke
Krämpfe, Lähmungen, Organschäden

Erhängen: Quetschung der Luft und Speiseröhre, Schäden im Genick (
ganz bis teilweise Lähmungen); Geistige Ausfall Erscheinungen; qualvolles
ersticken

Springen: Schädel Gehirn Verletzungen (Gefahr eines Chronischen
Dahinvegetierens); Geistige Ausfall Erscheinungen; Knochen Brüche Schäden wie
z.B.. ganz oder teilweise Lähmungen , Verlust von Gliedmassen;

von Brücke: zusätzlich qualvolles ertrinken

vor Zug: Abtrennen von Gliedmassen, Schwere Verletzungen am
Gesamten Körper, chronisches dahinvegetieren

Erschießen: Chronisch Vegetativer zustand ; massive
Gehirnverletzung; Deformierung des Gesichtes, Lähmungen

Auto Crash: man gefährdet völlig unschuldige!!!!Schädel Gehirn
Verletzungen (Gefahr eines Chronischen Dahinvegetierens); Geistige Ausfall
Erscheinungen; Knochen Brüche Schäden wie z.B.. ganz oder teilweise Lähmungen ,
Verlust von Gliedmasse“