Neues Buch erschienen

März 22, 2010

Vergessen – für manche positiv, für manche negativ. Was ist Vergessen wirklich? Welche Arten gibt es? Diese Abhandlung soll einige Vergessenstheorien zeigen, angefangen bei Nietzsche und der Psychoanalyse Freuds, dann hin zu moderneren Theorien von Ricoeur, Weinrich und Osten.

Vergessenstheorien

Werbeanzeigen

Zitat des Tages

März 7, 2010

„Ich sehe niemals Fern. Fernsehen ist kulturelles Oedland, voller falscher Metaphern. Ein irreales Abbild des Lebens, produziert von der Medienelite.“

– namenloser Wachmann, Babylon 5, Staffel 4, Folge 19.


Aphorismus 81: Die neue Tugend

September 10, 2009

In der heutigen Zeit ist alles, was der Mensch begehrt, diesem viel einfacher und schneller zu beschaffen. Galt es einst doch als Tugend und Disziplin, etwas zu widerstehen, an das man eh nicht heran kam – was kann man da wohl heutzutage sagen? Drogen, Sex, Informationen – alles liegt in schneller Erreichbarkeit. Erst hier zeigt sich nun, wer wahrhaft tugendhaft ist und diesen leichten Verlockungen widerstehen kann. Dagegen waren die einstigen Tugenden doch einfach nur lächerlich.
Doch: lohnt es sich überhaupt tugendhaft zu sein? Nun, das ist eine wahrhaft andere und komplexere Frage.


Sachsen

September 6, 2009

In Sachsen geht die Sonne auf;

geht auch unter – doch woanders.

In Sachsen ist der Elbe Lauf;

die auch endet – doch woanders.

Und doch sitz ich hier im Regen;

seh die Tropfen fallen in die Elbe.

In Sachsen ist der Mensch noch frei,

verglichen mit dem restlich‘ Bund.

In Sachsen die Natur noch lebt,

die gejagt wird im ganzen Bund.

Und nun sitz ich hier im Lande,

die Natur sticht und liebt mich nicht.

Doch Sachsen ist’s, wo ich jetzt wohn,

und doch bekomme keinen Lohn.


Aphorismus 79: Des Todes Bruder

August 13, 2009

Manchmal habe ich Angst einzuschlafen.
Manchmal ist es, als würde ich sterben.


Berlin

August 5, 2009

Berlin – warum sind dort alle Menschen hässlich?
Berlin – warum stinken die Straßen nach Kloaken?
Berlin – warum ist die Luft von Abgas verseucht?
Berlin – warum fühle ich mich dort stets so schlecht?
Nie wird’s mich freier Stücke ziehen nach Berlin.


Die Spinne im Wind

August 1, 2009

Erneut läuft eine Spinne hin und her,
knüpft Fäden, spinnt Seile; baut dort ihr Nest.
Schön und stabil sieht es aus, stark und fest,
für all die Opfer ein tödliches Meer.

Doch ist sie nicht die erste Spinne hier,
versuchten doch schon andere ihr Glück,
von denen man nicht findet nur ein Stück.
Wird es mehr Erfolg haben, dieses Tier?