Charakter(typen) bei Platon und Aristoteles

August 18, 2010

Hier geht es um folgendes Thema:

Hier wollen wir untersuchen, was beide Autoren zum Charakter sagen. Der eigentliche Begriff (‘Prägung’) wurde erst von Aristoteles’ Schüler Theophrast definiert, doch auch Platon und Aristoteles beschrieben schon die Prägung eines Menschen, vor allem durch ihre Definitionen der Seele und deren Teile (Verstand, Emotionen, Trieb). Beide stellten aber auch einige Charakter-Archetypen auf.

Advertisements

Warum es auch positive Verdinglichung geben kann

März 21, 2010

Dieses Essay untersucht, welche positiven und natürlichen Formen von Verdinglichung es auch geben kann.


Neues Buch erschienen.

März 4, 2010

Heute erschien ein neues Buch(lein).

Ich weiß nicht warum es so einen seltsamen (langen) Titel hat, aber hier findet man:

Entfremdung und Verdinglichung


Aphorismus 83: Es ist nichts persönliches…

September 26, 2009

Wer kennt ihn nicht, den Spruch
“Es ist nichts persönliches, aber x”.
Etwas beleidigenderes kann man kaum sagen.
Denn:
wer x tut, tut x nur weil y eben y ist und nicht rein zufällig z.
Drum ist dies eine der dümmsten Redewendungen denen man sich bedienen kann.
Oder man will damit nur höflich zum Ausdruck bringen wie wenig man den anderen schätzt.
So oder so – wer dieser Redewendung begegnet, sollte auf der Hut sein!

“Es ist nichts persönliches….aber…ich mag dich halt nicht…”


Berlin: Die Herren der Natur

September 22, 2009

Blumen, Pflanzen, Gras – die Natur:

Kröten quaken in den Teichen,

Faunas Flora auf weiter Flur.

Doch Egel und Gras müssen weichen

verkommt da die Grenze vom Geld

und trifft die wahre Welt draußen:

Hochhausstraßen – keine Straußen.

Die Stadt beherrscht die wahre Welt.

Liegt schließlich alles hinter dir,

denn du stillst nicht mehr ihre Gier.

Sie sperrten aus die alte Welt

und du hast nicht mehr genug Geld.


Aphorismus 82: Die Peinlichkeit des Vergessens

September 18, 2009

Irgendwann kommt der Tag, an dem mir jemand einen Text vorhält, ich diesen beurteilen soll und daraufhin sage: „Was ist denn das für ein Quatsch?“ und man mir antwortet: „Das ist von dir!“


Fremder im eigenen Land

September 14, 2009

‚Wer bist du? Woher kommst du denn?

Aus diesem Land, vom ander’n End‘?

Die Gegend tue ich nicht kenn’n!

Noch nie gehört von dem Geländ‘!

Bist der Fremde hier im Bereich –

Pass lieber auf, oh pass dich an!

Betrachten dich hier, bis als Leich‘!‘

sprachen sie. – Werd ich verschont? Wann?