Ansprechen verboten

Oktober 4, 2013

Ich habe dich nicht gesehen
– denn ich bin unsichtbar,
inmitten von Millionen.
Ich habe dich gesehen
– doch du sagtest nichts,
bin ich doch bissig und fürchterlich.
Ich wollte dich nicht sehen
– darum tatest du so
als wolltest du es doch.
Ich traute mich nicht, dich anzusprechen
– und das ist gut so,
will ich doch ewig allein sein.

Du siehst aus, als hättest du viele
– denn Aussehen sagt alles,
so brauche ich dich nicht.
Du wirktest so abweisend
– sicher, dass es nicht nur war
die Unsicherheit dir gegenüber?
Jemand wie du, alleine?
– das kann doch nicht sein,
also bin ich glücklich.
Männer müssen Frauen ansprechen
– doch wer sagte das
Frauen nicht wie Männer sein können?

Du findest schon jemand anderen
– denn du bist ja ersetzbar,
deshalb liebte ich dich.
Du bleibst nicht lang allein
– denn die wenigen Passenden
sind ja ach so viele.
Du hast tausende Freunde
– denn Listen im Internet
zeigen wahre Freundschaften auf
Du hast doch bestimmt was zu tun
– weshalb du gar nicht
erst fragtest.


Ich träumte heut von dir V

Oktober 2, 2013


Ich träumte heut von dir
ich liebte dich
und du liebtest mich
denn es ging um mein Leben.
Ich liebe dich
– was ist mehr wert?


Immer, wenn ich schlafen gehe

Oktober 1, 2013

Immer, wenn ich schlafen gehe
denke, ich an dich
denke, an gute Zeiten
denke, an dich
denke, an schlechte Zeiten
denke, an dich.
Immer, wenn ich schlafen gehe
liege, ich lange wach
liege, wo du einst lagst
liege, ohne dich
liege, und denke nach
liege, und denk an dich.
Immer, wenn ich schlafen gehe
misse, ich dich fürchterlich
misse, und fühle dich nicht
misse, und denk an dich
misse, und frage mich
misse, und sehne mich
Immer, wenn ich schlafen gehe
schlafe, ich kaum noch ein
schlafe, nach Stunden erst
schlafe, und denk an dich
schlafe, bin glücklich mit dir
schlafe, und wach allein auf.
Immer, wenn ich schlafen gehe
träume, ich viel zu viel
träume, ich von deinem Wesen
träume, ich von dir
träume, und bin glücklich
träume, und wach allein auf.
Immer, wenn ich schlafen gehe
will ich, nicht schlafen gehen
will ich, nicht vor Angst
Immer, wenn ich schlafen gehe
will ich, nicht mehr aufwachen
will ich, nicht ohne dich.


Aphorismus 107: Singles und Pornos.

September 9, 2013

Wenn Singles Pornos gucken, ist das, als würde ein Verhungernder jemanden bei einer Mahlzeit beobachten.


Aphorismus 106: Die neue Liebe.

August 10, 2013

Waren einst Beziehungen ein Leben lang, kann man sich nun im Internet leicht eine neue bestellen.


Aphorismus 105: Beziehungen und Liebe

Februar 13, 2013

Wer jede Beziehung gleich abbricht, wenn es Probleme gibt, wird nie eine finden, die ihn erfüllt.
Zu zweit würden sie sich lösen lassen; allein läuft man nur davor weg.
Ein Leben ganz ohne Liebe wäre dann besser.
Beziehungen ohne Probleme sind Utopie.
Beziehungen bringen Schmerzen, sonst wäre es auch keine Liebe. Für die Liebe aber ist zu kämpfen, was immer auch im Wege steht. Lohnt sich dies nicht, so war es auch nie Liebe.

Ein altes Ehepaar zu sehen, ist heutigen tags glückliche Seltenheit.