Aufhetzung gegen Russland

September 12, 2008

Da wird in den Medien doch tatsächlich gegen Russland aufgehetzt. Man sieht nur georgische Opfer und stets heißt es, dass Russland dies auch woanders tun könnte, es niemand aufzuhalten vermag und Russland immer noch von Kriegslüsternheit geradezu tropft.

Und verschwiegen wird dabei, dass Georgien den Krieg begonnen hatte und nur gewinnen konnte. Zwar hat es etwas Land verloren, doch dafür ist der Nationalismus gestärkt und die Wiederaufbaumaßnahmen kurbeln die Wirtschaft an.

Nebenbei empfehlen die Medien der deutschen Führung, doch Russland mal zu zeigen, dass es so nicht vorgehen kann. Dieses wünschte sich gute Beziehungen zu Georgien seit Antritt seines aktuellen Präsidenten, eines Verbündeten der USA. Doch Georgien griff seitdem immer wieder Russland an.

Natürlich gibt es auch Russen, welche eine Besetzung Georgien befürworten. Doch die sind in der Minderheit. Und Georgien russophob und versucht anderen Nationen im Kaukasus zur Unabhängigkeit zu verhelfen.

Wer ist nun wirklich schuld?

Mal abgesehen davon, dass die deutschen Medien uns scheinbar in einen Krieg gegen Russland hetzen wollen…


Entdeckung des Tages

August 23, 2008

Zum ersten mal fiel mir auf, dass die Amerikaner sogar auf den Waschschildchen an Textilien ein anderes System verwenden.

Der Vergleich war sehr interessant.

Deutsch/EU: die bekannten Symbole

Japanisch: fast dieselben Symbole, die schwereren aber noch mit Schrift unterlegt.

Die Amerikaner dagegen verzichten auf die schweren Symbole, um ihre einfach gestrickten Landsleute nicht zu sehr zu verwirren, und führen das ganze schlicht als Text auf.

Die Amerikaner sind und bleiben einfach seltsam.


Analyse der Begriffe Gleichheit und Freiheit bei Rousseau und Tocqueville

Juli 26, 2008

Rousseau war der Meinung, um sich seine Freiheit zu bewahren müsse man die natürliche Freiheit aufgeben und sich zu einer Gesellschaft zusammenschließen, um darüber gesellschaftliche Freheiten bewahren zu können. Die Einzelne muss sich hierbei der Herrschaft der Masse unterordnen, alle wären gleich.

Tocqueville dagegen sah, nach seinen Reisen nach Amerika, Gefahr in der Gleichheit, der Gleichschaltung und differenzierte den Freiheitsbegriff wesentlich stärker als Rousseau.

Hier nun eine Analyse der Auffassungen beider Autoren im Vergleich.