Rezept für einen Kuchen.

Rezept für einen Kuchen
mich gar quälend zu töten.
Man nehme das Übliche:
Mehl, Zucker, Eier, Butter.
Dazu Speichel der Katze,
auf dass die Nase zuschwillt.
Weiterhin etwas Walnuss,
auf dass der Hals eng wird.
Etwas gewöhnlichen Staub,
beides zu unterstützen.
Die Gemüsepaprika
löst schließlich den Brechreiz aus.

Meine einz’ge Rettung nun:
Zum Glück mag ich Kuchen nicht.

——————————–

gewidmet meinen Gegnern. :)

Advertisements

4 Antworten zu Rezept für einen Kuchen.

  1. Silke sagt:

    Na dann guten Appetit!

  2. Réka sagt:

    Ein weitere Leidtragender in der Welt der Allergiekranken!
    Dies strahlt einen lockeren Umgang mit der für die Betroffenen nicht immer angenehmen Thematik aus. Das gefällt mir. Allerdings stört mich das zweite „zuschwillt“, die Wiederholung macht sich nicht so gut. Wie wäre es stattdessen mit z.B. „eng wird“?

  3. kaltric sagt:

    Naaja. Also eigentlich
    a) war es Absicht, dass die Zeilen gleich klingen und
    b) betrachte ich das ‚Gedicht‘ als Nonsens und damit kein der Aufmerksamkeit würdig,
    doch
    ich habe es trotzdem mal übernommen. ;)

  4. Réka sagt:

    =D
    So habe ich es auch aufgefasst. Aber Du wirst Dir wohl einige Gedanken gemacht haben müssen, damit es dazu gekommen ist, oder nicht? Also ich schreibe über nichts, über das ich mir nicht zumindest einige GEdanken gemacht habe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: